Aktualności

Schon im dritten Jahr prüft CWS-boco öffentliche Toiletten in Polen.

data publikacji: 2010-10-21

Schon im dritten Jahr prüft CWS-boco öffentliche Toiletten in Polen
Jahr für Jahr kommt die Kampagne Toaleta2012.pl in Schwung


Toaleta2012 ist eine Kampagne, deren Ziel es ist, die Öffentlichkeit auf den Zustand der öffentlich zugänglichen Toiletten in Polen in Hotels, Restaurants, Bahnhöfe und dergleichen im Kontext der Vorbereitungen Polens auf die  Fußball Europameisterschaft 2012 aufmerksam zu machen. Dieses Jahr veranstaltet CWS-boco die dritte Runde der Kampagne, deren Reichweite noch größer ist als zuvor.

Die Kampagne von CWS-boco stützt sich auf drei Säulen. Die erste Säule bilden Meinungsumfragen zu öffentlichen  Toiletten, die das Meinungsforschungsinstitut TNS OBOP im Auftrag von CWS-boco Polen durchgeführt hat. Beratungsgespräche und die Kontrolle des Zustandes öffentlicher Toiletten durch „Sauberkeits-Patroullien“, das heißt geschulten Prüfern, die die öffentlich zugänglichen Wasschräume in sechs Städten Polens inspizieren, ihren Standard bewerten und ihre Betreiber beraten, bilden die zweite Säule.

Die dritte Säule der Kampagne ist die Zusammenarbeit mit den führenden polnischen Medien,. Die Ehrenschirmherrschaft über die Kampagne hat die Hauptsanitätsinspektion übernommen. Inhaltlicher Partner der Aktion ist die Polnische Wirtschaftskammer für Sauberkeit.

Drei Runden der Kampagne Toaleta2012.pl, die bis 2012 dauert,  haben bereits stattgefunden. 2008 wurden zwei Erhebungen im Auftrag von CWS-boco Polen gemacht, eine unter dem Titel „Mystery Toilet“ und die Meinungen der Polen über den Zustand polnischer öffentlicher Toiletten erhoben.

Auf der Grundlage der Umfrageergebnisse wurde ein Sonderbericht über den Zustand der in Polen öffentlich zugänglichen Toiletten angefertigt und eine Webseite erstellt: www.toaleta2012.pl. Darauf wurde ein Wettbewerb um die beste öffentliche Toilette für Internetnutzer organisiert. Auf der Webseite kann man auch die erste virtuelle Landkarte finden, die Toiletten berücksichtigt.

 
2009 wurden ausländische Touristen durch das Meinungsforschungszentrum TNS OBOP im Auftrag der CWS-boco über die Toiletten befragt, die sie in Polen nutzen. „Die Sauberkeits-Patroullien“ haben den Zustand von 200 Toiletten in ganz Polen beurteilt.  Die Ergebnisse der Aktion wurden in einem Sonderbericht und auf einer Pressekonferenz dargestellt.

2010 ist die Kampagne noch intensiver verlaufen als zuvor. „Die Sauberkeits-Patroullien“ haben diesmal die öffentlich zugänglichen Toiletten zweimal im Jahr inspiziert – im Sommer und im Herbst.

 Sie beurteilten den Standard der Toiletten und führten Beratungsgespräche an rund 400 Orten durch, sie vergrößerten ihre Reichweite also um die Hälfte. Die Liste der Orte, die in den Städten zu prüfen waren, wurde außerdem um neue Objekte erweitert. Diesmal wurden auch Einkaufspassagen und -zentren sowie kulturelle Institutionen wie Museen und Theater kontrolliert.

Die ersten Ergebnisse liegen bereits vor 80 Prozent aller Toiletten haben den Titel „Saubere Toilette“ verdient, was eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahr darstellt.
Dieses Jahr haben die Erhebungen des Meinungsforschungsinstituts TNS OBOP im Auftrag von CWS-boco Polen eine größere Reichweite, sowohl im qualitativen als auch im quantitativen Sinne. TNS OBOP hat Fußballfans befragt, wie sie den Zustand der Toiletten, sowohl in den alten als auch in den ganz neuen, für  die Fußball-EM 2012 erbauten Sportstadien, bewerten.
 
Befragt wurden außerdem Sportjournalisten, Trainer, Chefs von Fußballklubs sowie Mitglieder des Polnischen Fußball-Verbandes (PZPN). Sie haben auch ihre Vorschläge präsentiert, wie man das Problem der  Toiletten in polnischen Stadien lösen kann.und damit die Gesamtsituation der Versorgung in den Waschräumen optimieren kann

Touristen, die 2012 Polen besuchen werden, erinnern sich neben den Eindrücken von der Fußball-Europameisterschaft auch an Polens Infrastruktur . Und das bedeutet nicht nur die Qualität der Autobahnen und Flughäfen, sondern auch den Zustand polnischer Toiletten  – sagt Andrzej Smółko, Vorstandsvorsitzender der Firma CWS-boco Polen. -  Die Toilette kann eine Visitenkarte des Gastgebers sein. Es ist Zeit, sich dessen bewusst zu werden.

Archiwum informacji